Saison Make-up-Trends des Jahres

makeupAls ich neulich eine meiner Lieblings-Modemagazine durchgeblättert habe, war ich sehr erfreut über
die neusten, vielseitigen Make-up-Trends, welche von hellen Pastelltönen, über den coolen
Metallic-Look bis zu zartem Glow reichen. Beim noch immer sehr angesagten Nude-Look wird maximal ein Hauch Puder und sehr dezentes Make-Up auf den Augen und den Wangen verwendet.
Weiße Akzentuierungen, ob in Form von Eyeliner oder Lidschatten stehen in dieser Saison ebenso hoch im Kurs, was mir persönlich besonders gut gefällt. Ein besonderes Highlight sind in diesem Jahr Smokey-Eyes in Brauntönen und sanftem Bronze-Metallic.
Ein weiteres Spiel mit den Konturen besteht darin, nur die Aussenpartie des unteren Lids mit Eyeliner zu versehen, was die Augen größer und katzenhaft erscheinen lässt. In diesem Jahr scheinen der Fantasie in Sachen Make-up keine Grenzen gesetzt zu sein und wer es gern etwas glamouröser mag, der verwandelt die Lippen mit hellvioletten Glitzerpartikeln in eine funkelnde Discokugel. Weisser Lidschatten ist nicht nur absolut angesagt,
sondern verleiht dem Gesicht Frische und Esprit. Fliederfarbener Lidschatten intensiviert den Blick
und wirkt besonders verführerisch.
Besonders extravagant und nicht unbedingt bürotauglich sind
 goldene Augenbrauen und Akzentuierungen des Unterlids. Trotzdem superspannend und mal etwas ganz anderes, wie ich finde und irgendwie reizt es mich, dass irgendwann in diesem Jahr einmal auszuprobieren! Und falls ich mich das nicht wirklich traue, kann ich mir auch die Spitzen meiner Wimpern in goldenen Nuancen veredeln und liege auch damit in diesem Jahr voll im Trend! 2015 scheint für jeden etwas dabei zu sein: Mal super-cool und dezent, mal geheimnisvoll und feminin und mal aufregend anders in Gold und Silber.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>